Archive for Dezember 2008

h1

Feiertagskram

25.12.2008

Ich wünsch euch allen was, frohe Feiertage, schöne Silvester,  einen guten Rutsch usw.

:)

h1

Mickrige Funzel

22.12.2008

Ich hab mich ja mal wieder von nem Hype anstecken lassen und die vier Twilight Romane gelesen.

Uh-oh.

Boah, sind die so NICHT mein Fall. So sehr kann ich meine feministische Ader gar nicht abbinden, daß sie da nicht in Wallung gerät.

Bella ist einfach nur anstrengend mit ihrem ständigen “Ich bin unwürdig”-Getue, Edward ist ein Kontrollfreak und Arschloch, wie es im Buche steht, und die Beziehung zwischen den beiden halte ich im besten Fall für nervig, im schlimmsten Fall für abstoßend.

Ich meine, die beiden passen schon zusammen, er derjenige, der immer  alles perfekt beherrschen muß, sie diejenige, die sich nichts zutraut und sowieso denkt, daß alle anderen besser sind als sie und sie nichts Gutes verdient und jemanden braucht, der ihrem Leben eine Bedeutung gibt. Aber bei dem Gedanken, daß es da draußen Millionen von Mädchen und Frauen gibt, die so eine kranke Beziehung als romantisches Ideal sehen, wird mir echt schlecht.

Eine Sache, die mich bei Edward durch die ganzen Bücher hindurch besonders aufgeregt hat, war, daß er sich es immer rausgenommen hat, Bellas Entscheidungen zu treffen. Immer mit der Begründung, sie ist so schwach, weiß nicht alles, hat nicht seine Erfahrung, bla. Die Begründung war zwar teilweise durchaus korrekt – er IST stärker als sie etc. – aber deswegen kann Bella trotzdem für sich das Risiko abwägen, das sie eingeht, und selbst entscheiden (das sie das eh nicht gemacht hätte, ist was anderes, don’t get me started! :roll: ).

Wie Bella dann zum Vampir wurde, hat sich das etwas gelegt, und ich dachte mir, na endlich, wurde ja auch Zeit.

Aber haha, zu früh gefreut, wie es darum ging, daß sie lernt sich selbst zu verteidigen und zu kämpfen, hat er sich geweigert, ihr seine Tricks beizubringen und sie auch mit subtilen Mitteln davon abgehalten, mit anderen Lehrer zu üben. Seine Begründung war, er könne nicht wirklich gegen sie kämpfen, er würde es nicht ertragen, sich Strategien und Tatiken zu überlegen, wie er sie verletzen könnte. Laber, schmalz, sülz. Interessanterweise hatte er damit beim Rest seiner oh-so-wichtigen-und-geliebten Familie ein Buch vorher so null Probleme.

Nee, nee, Freund, da gings nur darum, daß die Gutste schon weiter bei ihren typisch weiblichen Soft-Skills bleibt, aber sich nur ja nicht zu ner Kämpferin entwickelt.

Ich hab ja gar nix gegen die “escapist fantasy”, was oft als “Rechtfertigung” für die Romane hergenommen wird, die ist schon ok. Aber muß das auch bedeuten, daß er so ein kontrollierender manipulativer Depp ist, und sie das kleine dumme ungeschickte unsichere Mädchen?

Das einzige, was mich die Bücher nicht in die Ecke schmeissen hat lassen, war zu einem kleinen Teil Jacob und in der Hauptsache die Geschichte an sich. Die Erweiterungen der Vampir-Mythen, die Spannung, die durch irgendwelche Gefahren immer aufgebaut wurde, das fand ich ganz nett, und da wollte ich auch immer wissen wie es ausgeht.

h1

Ich bin von Unwissenden umgeben! (2)

19.12.2008

Es geht auch noch schlimmer!

Nachdem ich jetzt unseren Testcluster TROIKA (mit den Nodes warren, andrew, jonathan ;) ) fertig habe, fragt mich ein Kollege, woher denn die Namen kommen.

Und daß er die drei Jungs nicht kennt, laß ich mir noch eingehen, daß er Buffy nicht gesehen hat, auch

- ABER ER KANNTE BUFFY GAR NICHT!!!

Also so überhaupt nicht, nichtmal vom hören, nix.

Wie soll ich mit solchen Leuten vernünftig arbeiten?!!?! :roll:

:D

h1

Lacher des Tages

11.12.2008

Heute war an der Ampel ein Cabrio so schräg vor mir, und auf dem Rück”fenster” (dieses Plastikteil, was zum Dach gehört) stand dann unten klein

Vorübergehend Geschlossen

:D

h1

Erzieherische Maßnahmen

09.12.2008

Das hier finde ich ja fast genauso interessant wie das hier.

Und ich schließe mich Alberto Green (Kommentar Nr. 17) an:

[...] und [habe] gelernt, dass das „Wer austeilt, muss auch einstecken können” in der deutschen Rechtsprechung verankert ist. Das freut mich auch.

Ich finds grundsätzlich zum kotzen, wenn jemand sich selber aufführt wie was-weiß-ich, aber wenn man ihm gegenüber dann mal eine einzelne dezente Kralle blitzen läßt, er heulend zu Mami rennt. Da gibts in meinem Bekanntenkreis auch so ein paar Spezialisten, und mei, regen die mich auf.

“Was du nicht willst, das man dir tut” usw. ist für mich ein ganz elementarer Grundsatz beim täglichen Miteinander. Und wenn Eltern oder sonstige Erziehungsfiguren verpasst haben, das einem beizubringen, dann find ichs absolut in Ordnung, wenn Gerichte es nachholen. Erziehung sehe ich durchaus auch in ihrem Handlungsauftrag.

h1

Looney

07.12.2008

Nachdem ich mal wieder einen Harry Potter Lesemarathon hinter mich gebracht habe, hab ich mir nun auch endlich die Mühe gemacht, den vierten und fünften Film anzuschauen.

Boah, waren die zum Teil schlecht. Also gerade der vierte war ja einfach nur ne Katastrophe. Der ist nur absolut durch die Geschichte gehetzt, viele wichtige Dinge haben gefehlt, und andere Sachen waren einfach nur falsch oder zeitlich verkehrt (warum schreibt Rita Skeeter einen Artikel über Viktor und Hermione VOR dem Yule Ball bzw. warum waren dann alle so überrascht, daß sie mit ihm zum Ball geht). Die Szene auf dem Friedhof war ganz nett, aber das wars dann auch schon.

Der fünfte war ok, nicht überragend, aber ich hab mich auch nicht so ärgern müssen.

Was aber wohl zum größten Teil wahrscheinlich an Luna Lovegood lag. Sie war 1A so wie ich sie mir aus den Büchern vorgestellt habe. Ich mochte den Charakter beim Lesen schon, sie ist so herrlich schräg, aber auch immer offen und ehrlich und direkt und einfach positiv. Und genau das war sie im Film auch, und die Schauspielerin hat das sowas von perfekt rübergebracht.

Schon allein wegen ihr wird der nächste Film sehenswert sein – auch wenn sie ja im sechsten Teil leider nicht wirklich viel Szenen hat.

h1

Mischen Impossible

05.12.2008

Immer so kurz vor Weihnachten wirds meiner Firma ja langweilig, und dann kommen sie auf dumme Ideen. Nachdem wir die letzten beiden Jahre immer kurz vor Weihnachten alle unsere SAN-Boxen ausgetauscht haben, dachten sie, dieses Jahr können wir wieder ein bisschen umstrukturieren.

Wir hatten ganz am Anfang Teams nach Betriebssystemen geordnet. Irgendwann fanden sie das doof, also wurden wir nach Themengebieten aufgeteilt. Jetzt haben sie sich wohl gedacht, och, das ist so lange her, da erinnert sich eh keiner mehr dran, also machen wir das mit den Betriebssystemen mal wieder.

Ohne große Überraschung bin ich im HPUX-Team gelandet. Was ja grundsätzlich ok ist, auf HPUX fühl ich mich einfach am wohlsten. Andererseits hab ich das letzte Jahr halt dann schon mehr mit Linux gemacht, auch die erste Zertifizierungsprüfung erfolgreich hinter mich gebracht, und hätte in der Richtung gerne weitergemacht. Schon allein deshalb, weil ich ja auch mal was Neues machen möchte und wer kräht heutzutage schon noch nach HPUX-Wissen?

Naja, mal gucken, wie sauber und strickt diese Trennung dann gelebt wird…

h1

Gebts mir!

03.12.2008

Mäh, mein Arbeitgeber hat mir zuviel Kohle überwiesen.

Ich hab mich beim Blick aufs Konto schon gefreut, daß das Weihnachtsgeld und der Bonus dieses Jahr so gut ausschauen, aber wie ich dann die Abrechnung bekommen habe, wars mit der Freude auch gleich wieder vorbei, das waren rund 300 Euro zuviel.

Ich hatte im Oktober meine Bereitschaftsabrechnung schon abgegeben, und dann aber doch nochmal drei Tage gemacht. Und ich hab sogar extra angerufen und gefragt, ob sie für die drei Tage eine eigene Abrechnung haben wollen, oder ob ich nochmal ne neue komplette Abrechnung für den ganzen Monat abgeben soll. Jo, letzteres ist ihnen lieber. Aber sie haben die neue Abrechnung dann einfach noch zusätzlich mit überwiesen.

Mein Teamleiter hat ja gemeint, ich soll einfach meine Klappe halten, fällt eh keinem Menschen auf (wo er auch wahrscheinlich recht gehabt hätte). Aber ich bin bei sowas ja immer zu doof, mir sieht man ein schlechtes Gewissen ja fünf Kilometer gegen den Wind an. Und die nette Dame von der Buchhaltung wollte sich auch nicht davon überzeugen lassen, daß das doch ein nettes Weihnachtsgeschenk für mich wäre.

Naja, ich nehms als Karma-Punkte, da dürfte ich wahrscheinlich eh ziemlich in den Miesen sein! ;)

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.