h1

Mickrige Funzel

22.12.2008

Ich hab mich ja mal wieder von nem Hype anstecken lassen und die vier Twilight Romane gelesen.

Uh-oh.

Boah, sind die so NICHT mein Fall. So sehr kann ich meine feministische Ader gar nicht abbinden, daß sie da nicht in Wallung gerät.

Bella ist einfach nur anstrengend mit ihrem ständigen “Ich bin unwürdig”-Getue, Edward ist ein Kontrollfreak und Arschloch, wie es im Buche steht, und die Beziehung zwischen den beiden halte ich im besten Fall für nervig, im schlimmsten Fall für abstoßend.

Ich meine, die beiden passen schon zusammen, er derjenige, der immer  alles perfekt beherrschen muß, sie diejenige, die sich nichts zutraut und sowieso denkt, daß alle anderen besser sind als sie und sie nichts Gutes verdient und jemanden braucht, der ihrem Leben eine Bedeutung gibt. Aber bei dem Gedanken, daß es da draußen Millionen von Mädchen und Frauen gibt, die so eine kranke Beziehung als romantisches Ideal sehen, wird mir echt schlecht.

Eine Sache, die mich bei Edward durch die ganzen Bücher hindurch besonders aufgeregt hat, war, daß er sich es immer rausgenommen hat, Bellas Entscheidungen zu treffen. Immer mit der Begründung, sie ist so schwach, weiß nicht alles, hat nicht seine Erfahrung, bla. Die Begründung war zwar teilweise durchaus korrekt – er IST stärker als sie etc. – aber deswegen kann Bella trotzdem für sich das Risiko abwägen, das sie eingeht, und selbst entscheiden (das sie das eh nicht gemacht hätte, ist was anderes, don’t get me started! :roll: ).

Wie Bella dann zum Vampir wurde, hat sich das etwas gelegt, und ich dachte mir, na endlich, wurde ja auch Zeit.

Aber haha, zu früh gefreut, wie es darum ging, daß sie lernt sich selbst zu verteidigen und zu kämpfen, hat er sich geweigert, ihr seine Tricks beizubringen und sie auch mit subtilen Mitteln davon abgehalten, mit anderen Lehrer zu üben. Seine Begründung war, er könne nicht wirklich gegen sie kämpfen, er würde es nicht ertragen, sich Strategien und Tatiken zu überlegen, wie er sie verletzen könnte. Laber, schmalz, sülz. Interessanterweise hatte er damit beim Rest seiner oh-so-wichtigen-und-geliebten Familie ein Buch vorher so null Probleme.

Nee, nee, Freund, da gings nur darum, daß die Gutste schon weiter bei ihren typisch weiblichen Soft-Skills bleibt, aber sich nur ja nicht zu ner Kämpferin entwickelt.

Ich hab ja gar nix gegen die “escapist fantasy”, was oft als “Rechtfertigung” für die Romane hergenommen wird, die ist schon ok. Aber muß das auch bedeuten, daß er so ein kontrollierender manipulativer Depp ist, und sie das kleine dumme ungeschickte unsichere Mädchen?

Das einzige, was mich die Bücher nicht in die Ecke schmeissen hat lassen, war zu einem kleinen Teil Jacob und in der Hauptsache die Geschichte an sich. Die Erweiterungen der Vampir-Mythen, die Spannung, die durch irgendwelche Gefahren immer aufgebaut wurde, das fand ich ganz nett, und da wollte ich auch immer wissen wie es ausgeht.

5 Kommentare

  1. Respekt. Ich musste nach dem zweiten Buch aufgeben weils mir schon zu blöd geworden ist.


  2. *lol*

    Naja, als Entschuldigung kann ich nur anführen, daß ich ja verstehen wollte, was alle Welt an den Büchern findet, und mir deshalb dachte, irgendwann muß das doch was werden. :D


  3. Das dachte ich mir erst auch, aber nach dem zweiten Buch hat sich wieder einmal meine These bestätigt das mit der Welt etwas nicht stimmt :-)

    Hab aber gestern erfahren das der vierte Band schonwieder so schelcht ist das man darüber lachen kann.


  4. Ich habe die ersten drei Bände dann gerade doch bestellt, weil ich gesehen habe, dass der wunderbare Robert Pattinson die männliche Hauptrolle spielt. Also muss ich den Film sehen – und sowas mache ich ja nicht, ohne die Buchvorlage gelesen zu haben. Bin ja mal gespannt. :D


  5. Jetzt echt? Schmalzlocke Cedric? Ernsthaft?
    :D

    Aber dann bin ich ja mal gespannt, was du so von den Büchern hälst.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: