Archive for April 2007

h1

Money, Money, Money

30.04.2007

Na ganz toll, auf der heutigen Gehaltsabrechnung fehlt die Kohle für meine Bereitschaft im März. Davon abgesehen, daß ICH jetzt erstmal meinem Geld hinterher telefonieren darf, was mir schon stinkt, bekomme ich das natürlich dann erst bei der nächsten Gehaltsüberweisung, sprich, nächsten Monat.

Jetzt wirds doch nix mit dem Geschirrspüler schon in diesem Monat. Gottseidank hab ich gewartet, ich wollte nämlich eigentlich schon letzte Woche die diversen Geschäfte abklappern und schauen, was ich so finde.

Das bedeutet somit einmal zinsloses Darlehen für meine Firma und für mich weiter mit der Hand abspülen. *grummel*

Advertisements
h1

Danke!

30.04.2007

Wer auch immer dafür verantwortlich war, daß nach langer Durststrecke heute mittag meine Augen was zum gucken und somit meine Hormone was zum tanzen hatten, vielen vielen Dank!

WURD AUCH MAL WIEDER ZEIT!!!

😀

h1

Entäuschungen

29.04.2007

*grins*

Der durch Suchmaschinen am meisten gefundene Artikel von mir ist der hier, der gesuchte Begriff entspricht der Überschrift.

Da frag ich mich ja, wie sehr die Leute enttäuscht sind, wenn sie den Artikel sehen, und um wieviel mehr, falls sie ihn tatsächlich lesen! 😈

h1

Musik, die mich bewegt (3)

28.04.2007

Gary Moore – Still Got The Blues

Bei dem Song passt eigentlich jedes einzelne Wort, aber das hier ganz besonders:

So many years since I’ve seen your face
Here in my heart, there’s an empty space
Where you used to be

So long, it was so long ago
But I’ve still got the blues for you

Though the days come and go
There is one thing I know
I’ve still got the blues for you.

Heute hätte ich Neunjähriges mit meinem Ex.

Es ist noch gar nicht so lange her, daß ich bei dem Song das heulen angefangen habe, weil er einfach so gut passt, mittlerweile habe ich nur noch den Blues. 😉

Ich weiß bis heute nicht wirklich, warum er die Beziehung beendet hat, ob es wirklich die Panik vor sich viel zu schnell entwickelnden viel zu ernsten Gefühlen war, oder ob da was anderes dahinter gesteckt hat. Er hat mir damals keine Chance gegeben, irgendwas zu verändern oder überhaupt was zu klären, er hat die Entscheidung für sich getroffen und mich einfach nur entsprechend informiert.

Für mich war das die beste Beziehung, die ich je hatte. Da hat einfach alles gepasst, es gab viele Dinge, bei denen wir uns einfach nur anschauen mußten und wußten, daß der andere jetzt genau das gleich denkt. Wir hatten den gleichen schrägen Humor, mochten die gleiche Musik und hatten die gleiche Einstellung, was unseren Job angeht. Wir hatten nie Sex, sondern haben immer miteinander geschlafen. Und er war bisher der einzige Mann, bei dem ein aneinander-gekuschelt-schlafen tatsächlich funktioniert hat, und nicht irgendwann unbequem oder zu warm oder sonstwie nervig wurde. Und klar gabs auch manchmal Zoff, aber auch das war ok.

Ich weiß nicht, ob ich ohne ihn beruflich heute das wäre, was ich jetzt bin. Seine Meinung war mir sehr wichtig, er war ein Ass in seinem Job, ich hab gerade erst angefangen, und er hat meinem Selbstbewußtsein, daß ich auch ganz gut bin in dem was ich da so tue, einen großen Schubs gegeben. Ich denke, das wäre irgendwann auch von alleine gekommen, aber so ging es deutlich schneller.

Ich denke nicht, daß ich mich, wenn er heute ankommen würde, nochmal auf eine Beziehung mit ihm einlassen würde, dazu hat er mir damals viel zu sehr weh getan, und ich hätte viel zu viel Angst davor, daß er das wieder tut. Aber ich vermisse die Zeit, die wir zusammen hatten – nicht nur als Partner sondern auch als Freunde – ganz brutal. Ich vermisse ihn, wie er damals war, mich, wie ich damals war (offener, weniger zynisch, weniger distanziert, weniger vorsichtig in Liebesdingen) und uns, wie wir zusammen waren.

Er ist leider einer der wenigen Exen von mir, bei dem das mit dem „Freunde bleiben“ nicht funktioniert hat, er hat danach jeglichen Kontakt abgebrochen.

h1

Kategorie: Coole Fehlermeldungen

28.04.2007

WordPress hatte gerade ein paar Probleme, aber die Fehlermeldung war zumindest sehr schnuffig:

Goshdarnit!

Something has gone wrong with our servers. It’s probably Matt’s fault.

We’ve just been notified of the problem.

Hopefully this should be fixed ASAP, so kindly reload in a minute and things should be back to normal.

😀

h1

Ehrlichkeit vs. Höflichkeit

27.04.2007

Ich les in letzter Zeit immer mal wieder, daß Ehrlichkeit und Höflichkeit als Gegensätze begriffen werden, was schade ist, weil die meiner Meinung nach zusammengehören.

Ehrlichkeit bedeutet ja nicht automatisch, daß ich jemand anderem Beleidigungen vor den Latz knalle, sondern erstmal nur, daß ich offen meine Meinung sage. Und Höflichkeit bedeutet nicht, daß ich jemanden nur nach dem Mund rede.

Zu einem guten Miteinander gehört für mich, daß der andere sich immer darauf verlassen kann, daß ich ihm nichts vormache sondern die (evtl. durchaus subjektive) Wahrheit sage. Das bedeutet aber nicht, daß ich diese immer auf möglichst schmerzhafte Art verpacken muß. Die Sätze „In dem Shirt schaust du echt zum kotzen aus“ und „Ich finde, das Shirt steht dir gar nicht“ sagen beide inhaltlich das gleiche, sind also beide gleich ehrlich, nur ist der zweite Satz auch höflich. Höflichkeit bedeutet an der Stelle einfach für mich, daß ich vorher nachdenke, was ich sage, und Menschen nicht absichtlich und/oder einfach aus Gedankenlosigkeit verletze.

Respekt ist da der Schlüsselbegriff – und der schließt für mich sowohl Ehrlichkeit als auch als Höflichkeit ein.

h1

GNTM/2 – Anja/Fiona/evtl. ganz kleiner Spoiler

26.04.2007

Edit vom 11.05.2007:

Nachdem viele, die nach „GNTM“ und „Spoiler“ suchen, auf diesem Artikel landen, der aber – wie die Überschrift ja andeutet 😉 – nur einen ganz kleinen Spoiler hat, und das auch nur eventuell (wenn man die vorherigen Aussagen mit einbezieht 😀 ), hab ich jetzt aus lauter schlechtem Gewissen einen eigenen Artikel mit „richtigen“ Spoilern geschrieben:

GNTM – Spekulationen/Spoiler

— Ende Edit —

So, Anja ist endlich raus, wurd auch Zeit. Sorry, aber sie KANN halt einfach nicht laufen und hat ein Körpergefühl wie ein Hydrant. So schnuffig ich sie zum Teil auch fand, aber is halt nicht.

Und bei Fiona fand ich ja schon immer, daß sie ein ganz ganz großes Problem mit Ehrlichkeit hat, und viel, öhm, „schauspielert“, aber heute war ja dann nu der Abschuß. „Die böse böse Jury hat mich ganz scharf ausgefragt und mich gezwungen, die Namen zu sagen“. Yeah, my Ass. Sie IST ergeizig und zielstrebig und setzt ihre Ellenbogen ein, das find ich für den Job auch durchaus in Ordnung, aber dann soll sie bitteschön auch dazu stehen und nicht auf Unschuldslamm machen. UND sie soll dazu stehen, was sie vor der Jury gesagt hat. Es wäre denk ich kein Problem gewesen zu sagen „Hey Mädels, ich hab Mist gebaut, ich hab nen dummen Spruch wegen der ‚Keine Lust mehr‘-Fraktion gemacht, und dann wollten sie natürlich Namen haben. Sorry.“.

Aber ihre Krokodilstränen, nachdem sie sich so die Wahrheit zurechtgebogen hat, daß sie es wahrscheinlich selber glaubt, kann sie sich sparen. Ich KANN es nicht leiden, wenn jemand sich absichtlich in eine Opferrolle bringt, noch weniger durch ganz brutales Verdrehen der Tatsachen, und dann auch noch die Mitleidstour abzieht. Da könnt ich echt kotzen.

Und ich fass es nicht, daß die Jury das nicht mitbekommt und ihr auch noch Rückendeckung gibt. Peyman war das letzte Mal der einzige, der ihr ins Gesicht gesagt hat, daß er ihr ihre Tour nicht abkauft. Ich hoffe mal, der Rest kommt da auch noch drauf.

Ich hab im übrigen einen Spoiler gelesen, wo drinstand, in welcher Reihenfolge die letzten vier rausfliegen und welche drei dann fürs Finale übrigbleiben, und der hat bisher gestimmt. Ich bin gespannt, ob das so weitergeht, würde mir gefallen, mit den drei Finalistinnen wäre ich einverstanden. 😀