h1

Diätdruck

10.07.2007

Letztens bin ich beim zappen bei so ner Sendung über zu dicke Kinder hängengeblieben, wo es darum ging, nem Mädel beim abnehmen zu helfen.

Grundsätzlich find ich es ja ok, Kindern möglichst früh ne gesunde Ernährung und Lebensweise beizubringen, aufzuzeigen, was so die Alternativen sind, weil da lernt man das noch am einfachsten.

Was mich bei dieser Sendung aber extrem angekotzt hat, war die düstere Zukunft, die sie dem Mädel ausgemalt haben, wenn sie jetzt nicht ganz radikal und knallhart abnimmt. Von Diabetes und Krebs über Vereinsamung bis zur Depression und was-weiß-ich war da alles dabei. Und das mit spätestens vierzig.

Äh, ja.

Die Unterstellung, daß wenn man dick ist keine Freunde und keine Beziehung findet und man sich selber so ätzend findet, daß man in Depressionen verfällt, find ich schon krass ohne Ende – und kein Witz, so wurde das wirklich dargestellt. Ich war kurz davor, in den Fernseher zu springen.

Sie haben dann auch eine Animation gemacht, wie sie mit vierzig ausschauen würde, wenn sie ihren Lebensstil nicht radikal ändert. Mal davon abgesehen, daß die Kleene glaub ich noch nichtmal (oder wenn dann nur grad so) in der Pubertät war, wo sich ja eh noch einiges schon allein hormonell ändert, haben sie sie dann nicht einfach nur älter gemacht, sondern auch absolut ungepflegt erscheinen lassen. Klar, daß da dann alle erstmal geschockt waren.

Aber so wie dieses Bild ausgeschaut hat, dürfte sie in den nächsten 25-30 Jahren nie zum Friseur, nie die Haare waschen, und sich nie ne Creme ins Gesicht schmieren. Das war so überzeichnet, das war schon albern. Aber klar, dicke Menschen sind ja charakterlich schwache Waschlappen, die sich einfach nur gehen lassen und nicht um sich kümmern. Logisch.🙄

Daß „dick“ nicht automatisch „ungepflegt“ bedeuten muß, beweist für mich immer wieder Bibi. Die Frau ist ja nun wirklich extrem übergewichtig, aber für mich einfach wunderschön. Immer perfekt und mit Stil und Klasse gestylt und gepflegt.

Von daher finde ich es zum kotzen, daß „dünn“ in dieser Sendung gleichgesetzt wurde mit „glücklich“ und „schön“. Ich kenne auch genug dünne häßliche Leute. Schönheit kommt nicht von der Anzeige der Waage! Warum dem Mädel nicht einfach beibringen, wie es sich GESUND ernährt, aber ihr nicht auf Teufel komm raus ein Gewicht vorschreiben?

Aber nee, da wird die nächste Generation an Tussies herangezogen, die ihr Selbstwertgefühl nur durch ihre Kleidergröße definiert. Prima!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: