h1

Liebe Alice!

13.07.2007

Ich hab ja aus feministischen Gedankengängen gar nix dagegen, daß du jetzt für die Bild-Zeitung Werbung machst.

Vielleicht ist das ja jetzt das Zeichen, daß du auch mal begriffen hast, daß Feminismus nicht nur einfach der Tausch von einem Regelheft durchs nächste ist („Rasier dir die Achseln, damit du schön aussiehst – „Rasier dir nicht die Achseln, weil das ein Zeichen der weiblichen Unterdrückung durch die Schönheitsindustrie ist“), sondern daß es u.a. auch darum geht, als Frau genauso viel Mist wie ein Mann machen zu dürfen. Wenn du es als MENSCH für dich ne gute Idee findest, für ne Zeitung wie die Bild als Werbefigur aufzutauchen, ist das deine Entscheidung.

Für diese Entscheidung darfst du dir dann aber auch die entsprechende Kritik anhören.

Sich für ein Blatt ausgerechnet wie die Bild freiwillig als Wahrheitsträger zu präsentieren, erhöht nicht unbedingt deine Glaubwürdigkeit. Vielleicht solltest du mal öfters im Bildblog lesen, um die Bild-sche Definition von Wahrheit zu sehen. Die ist nämlich sehr SEHR locker gefasst. Und diese Definition wird nun auch auf dich abfärben, befürchte ich, nicht andersrum.

Nun kanns natürlich sein, daß dich das nicht wirklich stört, aber bisher hab ich dich schon als Mensch eingeschätzt, dem Glaubwürdigkeit und vor allem Integrität wichtig war.

Von daher, Alice, würd ich mal sagen, die Kampagne war ne ziemliche Schnapsidee von dir, nicht aus feministischen Gründen, sondern ganz einfach grundsätzlich aus menschlicher Sicht.

Nix für ungut und schöne Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: