h1

Blog-Event XXVI: Süßer Tomatenstrudel

31.07.2007

… mit Frischkäsecreme und Schokoladensoße

(Hauptartikel)

tomatenstrudel.jpg

2 Blätter Strudelteig á 40×35 cm (ich war faul und hab den bereits fertigen genommen ;) )

300g vollreife Tomaten
100g frische Brombeeren
30g ganze Mandeln
140 g würzigen Honig (z.B. Waldhonig o.ä.)
60 ml Wasser
2 Gewürznelken
etwas zerlassene Butter

100g Schlagsahne
1 Blatt Gelatine
100g Frischkäse
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

50 ml Milch
50g frische Brombeeren
30 g Blockschokolade
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Zucker

Die Tomaten und die Mandeln mit kochendem Wasser übergiesen und schälen.

Den Honig mit dem Wasser aufkochen, die Tomaten dazu geben (je nach Größe evtl. in grobe Stücke schneiden) und ca. 2 Minuten stark kochen. Die Hitze etwas reduzieren und das Ganze weitere 5 Minuten durchköcheln.

Die Nelken und die grob gehackten Mandeln dazu geben und alles solange auf mittlerer Hitze einkochen, bis eine marmeladenähnliche Masse entsteht. Die Nelken nach dem Kochen entfernen.

Etwas abkühlen lassen und die Brombeeren unterrühren.

Den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen.

Ein Blatt Strudelteig auf einem Geschirrtuch ausbreiten, mit zerlassener Butter bestreichen, das andere Blatt darauf legen.

Die Füllung auf der oberen Hälfte (etwas Rand lassen) des Strudelteigs verteilen, die Seiten einschlagen und mit Hilfe des Geschirrtuchs aufrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit zerlassener Butter bestreichen und ca. 25-30 Minuten backen.

Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, die Gelatine einweichen und auflösen und mit dem Frischkäse vermischen. Dann die Sahne unterziehen und im Kühlschrank noch etwas anziehen lassen.

Die Milch mit dem Lebkuchengewürz, den kleingeschnittenen Brombeeren und dem Zucker aufkochen, vom Herd nehmen und die Schokolade darin auflösen.

Den Strudel in Scheiben schneiden, mit der Frischkäsecreme anrichten und mit der Schokoladensoße überziehen. Evtl. etwas Puderzucker mit einer Prise Lebkuchengewürz mischen und über den Strudel sieben.

Die angegebene Menge reicht für ca. 4 Personen.

(Die Inspiration dazu hab ich mir von hier, hier und hier geholt.)

Das Tomatenaroma bleibt trotz des vielen Honigs erhalten – ich hatte erst befürchtet, daß es dadurch komplett überdeckt wird – und macht sich mit dem Lebkuchengewürz richtig prima.

Statt Brombeeren könnte ich mir auch Him- oder Johannisbeeren sehr gut vorstellen.

About these ads

3 Kommentare

  1. ganz toll gelungen, wirklich originell kombiniert, und geschneit hats auch noch, da freu ich mich so richtig auf meine liebste Jahreszeit: den Winter. Danke für den schönen Beitrag in den kochtopf !


  2. Danke für das Lob! :)

    Aber ja, sonderlich sommerlich ist das Rezept tatsächlich nicht, aber für diesen Sommer bei den Temperaturen ja vielleicht doch ganz passend! ;)

    Und auch hier nochmal danke für den schönen Event!


  3. [...] Süßer Tomatenstrudel Post a comment | Trackback URI [...]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: