h1

Scheiß Job!

17.09.2007

Eine entfernte Bekannte hat letztes Jahr einen amerikanischen Soldaten geheiratet, Anfang des Jahres kam auch ein Baby. Er ist dieses Wochenende im Irak gefallen.

Ich kannte wie gesagt sie nur flüchtig, ihn überhaupt nicht, aber irgendwie schockt mich diese Nachricht dann doch mehr, als ich erwartet hätte.

Ich stell mir vor, wie das wohl ist, wenn es an der Tür klingelt, man nichtsahnend hingeht, zwei Typen in Uniform mit Telegramm in der Hand sieht, und damit schon weiß, was los ist. Und ich weiß nicht, ob ich eine Beziehung mit diesem Gedanken im Hinterkopf führen könnte.

Klar, es können auch zwei Polizisten sein, die dir mitteilen, daß dein Partner auf dem Weg zum Bäcker nen tödlichen Unfall hatte, aber die Wahrscheinlichkeit ist halt ungleich geringer. Als Soldat, der auch noch im Irak stationiert ist, muß man ganz rationell gesehen damit rechnen – auch wenn man es nicht macht, weil man sonst wohl gleich wahnsinnig wird. Das passiert nur den anderen.

Ich könnte das nicht. Ich könnte dieses Risiko nicht ignorieren, und somit eine solche Beziehung nicht führen. Ich würde durchdrehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: