h1

Blog-Event XXVIII: Walnuss-Mezzolune mit Zimtbutter

29.09.2007

(Hauptartikel)

mezzelune.jpg

Nudelteig:
100 g Hartweizengrieß
150 g Spätzlemehl
2 Eier
3 EL Olivenöl
2 EL Wasser

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen. Den Teig in eine Klarsichtfolie packen und kühl stellen.

Füllung:
100g Ricotta
50g Parmesan
100g Walnüsse
Basilikum
2 EL Milch
1 Ei, getrennt

Alle Zutaten (vom Ei nur das Eigelb) im Mixer zu einer Paste verrühren. Falls die Füllung zu trocken/bröselig wird, noch etwas mehr Milch dazu geben.

Den Teig dünn ausrollen, runde Formen ausstechen, in die Mitte einen guten Teelöffel Füllung geben, die Ränder mit Eiweiß bestreichen und zusammenkleben.

In Salzwasser ca. 5 Minuten garen.

Soße:
50g Butter
1/2 Paprika
1 Karotte
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Zimt
1/2 TL Honig
Kräuter (bei mir Rosmarin, Salbei, Currykraut)
Olivenöl

Butter weich werden lassen, mit Zimt und Honig verrühren. Im Kühlschrank durchziehen lassen.

Paprika und Karotte putzen, die Karotte der Länge nach in Scheiben schneiden, mit der geputzten und halbierten Knoblauchzehe, den Kräutern, etwas Honig und Olivenöl in Folie im Ofen garen.

Paprika und Karotten in kleine Stifte schneiden, mit der Butter erhitzen und über die Nudeln geben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und grob geriebenem Parmesan bestreuen.

Die Menge reicht für 2-3 Personen.

Die grundlegenden Informationen (wie mache ich einen Nudelteig, wie muß eine Füllung beschaffen sein) für dieses Rezept stammen von hier und hier.

Der Aufwand, Nudeln selber zu machen, ist schon heftig. Das Ergebnis ist zwar sehr lecker, und man kann dabei auch seiner Kreativität freien Lauf lassen, aber sollte ich das nochmal machen, muß der- oder diejenige, für den ich das koche, das schon sehr sehr SEHR schwer verdient haben.😉

Wobei ich denk ich auf alle Fälle auch nochmal süße Nudeln mit Kakao im Teig probieren werde, vielleicht sogar im Rahmen dieses Events.

Ich hab den Teig mit einer geliehenen Nudelmaschine ausgerollt, was auch gleichzeitig der Test war, ob ich mit so einer Maschine klar komme, und mir dann selber eine kaufe. Aber wie oben schon geschrieben werden selbstgemachte Nudeln eher eine Ausnahme bleiben, und dafür kann ich mir dann die Maschine wieder leihen.

2 Kommentare

  1. Wow, klasse! Da hat sich der Aufwand mit der Pastamaschine gelohnt, denke ich… Nudeln selber machen macht sowieso mehr Spaß zu zweit, finde ich.

    Sehr schöne Kombination!


  2. Danke!🙂

    Ja, mir hat definitiv ein weiterer Arm beim Ausrollen gefehlt – zwei sind für Teig oben eindrehen, unten rausnehmen und Kurbel drehen einfach zu wenig!😉

    Ich hatte die Maschine noch bis heute und hab noch ein paarmal Pasta selber gemacht (hauptsächlich einfache Bandnudeln) und bin jetzt doch wieder am überlegen, ob ich mir nicht eine anschaffen soll.

    Der geschmackliche Unterschied ist schon nicht zu verachten, so langsam hab ich den Dreh (sprichwörtlich😉 ) auch raus, und bei ungefüllten Nudeln ist der Aufwand auch nicht so dramatisch.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: