h1

*Nixe

03.04.2008

Ich hab gerade wieder mal festgestellt, wenn man sein UNIX-Leben mit HPUX angefangen hat, ist man für alle anderen *Nixe einfach versaut.

HPUX steht auf dem Standpunkt „Du bist root, du weißt, was du tust, also tu das auch“. Das bedeutet, daß du dich wirklich um alles kümmern kannst und sollst, und das Meiste tatsächlich händisch auf Kommandozeile bzw. über ASCII-Configfiles machst.

Und es ist echt verdammt schwierig, sich dann wieder anzugewöhnen, dem Betriebssystem zu sagen, was es jetzt wie wo ändern soll, und das nicht einfach schnell selber zu machen.

Ich mag keine Betriebssysteme (zumindest nicht zum administrieren), die meinen, selber denken zu müssen – ICH bin hier der Chef!😀

One comment

  1. Müsste das nicht Chefin heissen?🙂

    Gut, dass ich mit einem *nux arbeite, dass eigentlich relativ wenig selber macht und meine Änderungen respektiert…



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: