h1

Liebe und ehre deinen Nächsten…

06.11.2008

… aber nur, wenn er nicht das gleiche Geschlecht hat!

Die diversen Gesetzesanträge, daß die Ehe als Bündnis zwischen Mann und Frau definiert wird, haben sich bei der Wahl am Dienstag in Amerika ja leider alle durchgesetzt. Besonders schockierend fand ich das in Kalifornien, die Proposition 8. Ich tu mich allerdings verdammt schwer, die Argumente der Befürworter für diesen Gesetzesantrag zu verstehen.

Es will mir ums verrecken nicht in den Kopf gehen, warum das Bekenntnis und Versprechen zweier Menschen zu Monogamie und gegenseitiger Liebe auf Lebenszeit in irgendeiner Weise Kinder schädigen und das Bild der Familie schwächen soll. Ganz im Gegenteil, ist es nicht genau das, worum es geht bei ner Ehe und einer Familie? Daß zwei Menschen in Liebe verbunden ihr zukünftiges Leben miteinander teilen? An welcher Stelle bieg ich falsch ab, wodurch ich dieses „Ihr macht alles kaputt“-Argument noch nichtmal ANSATZWEISE nachvollziehen kann?

Ich hab mich jetzt auf der Hauptseite der Kampagne umgeschaut (protectmarriage.com), um vielleicht dort ein paar für mich verständliche Argumente zu finden, aber nee, nicht wirklich. Da wird nur bis zur Vergasung das „GAY MARRIAGE WILL BE TAUGHT IN SCHOOLS!!!“-Argument wiederholt. Ist Heterosexualität denn so ein wackeliges Konstrukt, daß wenn Kinder nur hören, daß man auch homosexuell sein kann, dies auch – schwupps – sofort werden?

Und dabei war das sogar noch eins der „sinnigeren“ (naja🙄 ) Argumente, gscheid lachen mußte ich über das hier:

[…]and because 99% of all marriages in California ARE between a man and a woman, their marriages deserve to be recognized in the law as well.

Wie bescheuert ist das denn? Und vor allem auf wie vielen Ebenen?

-> Bis vor sechs Monaten waren sogar 100% aller Ehen in Kalifornien zwischen einem Mann und einer Frau, schlicht und ergreifend deshalb, weil nix anderes erlaubt war. Ohne jetzt Godwin beschwören oder geschmacklos werden zu wollen, aber irgendwie klingt das für mich, als hätte in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg ein Nazi „Judenvernichtung in Deutschland, was? In Deutschland gibts doch fast keine Juden“ gesagt.

-> Selbst wenn man argumentieren will, daß es eh nur einen kleinen Prozentsatz an gleichgeschlechtlichen Ehen gibt, heißt das noch lange nicht, daß das Mehrheitsrecht das Recht der Minderheit in dem Zusammenhang KOMPLETT auslöschen darf.

-> Solange in der Verfassung NIX von irgendwelchen Geschlechtszugehörigkeiten steht, wird eben exakt JEDE Ehe rechtlich anerkannt und entsprechend gewürdigt. Auch die von Mann und Frau. Erst durch diesen Eintrag wird jemand ausgeschlossen.

Oh man, echt, wenn ich solch hirnverbrannten Schwachsinn lese, kommt mir echt die Galle hoch. Möge der Gott, an den ihr so fanatisch glaubt, besser drauf sein als ihr, und euch später beim jüngsten Gericht ein freundliches „Seid ihr noch ganz knusper? Bloß raus hier, ihr selbstgerechten euch in alles einmischenden Spinner!“ ins Gesicht knallen!

*GGGGRRRRRR*

2 Kommentare

  1. Ich glaube, auf lange Sicht gesehen, wird der Schuss nach hinten losgehen. Nur in manchen Staaten heiraten können war wie im Bus hinten sitzen – man hat’s halt gemacht, weil man so lange zu Fuss gehen musste und nun nahm, was man kriegen konnte. Aber jetzt langt’s den meisten – was (vielleicht sogar schon unter Obama?) sicher dazu führen wird, dass die Homoehe auf Landesebene eingeführt wird.


  2. Das ist ein guter Vergleich. Vielleicht mußte es soweit kommen, daß es zu dem sehr lauten und deutlich vorgebrachten Sturm der Entrüstung kommt und man anfängt, auch an der Stelle juristisch immer und immer wieder auf seine Rechte zu pochen und nicht aufgibt.



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: