h1

Blog-Event XLIX: Pasta mit Seespargel

14.09.2009

(Hauptartikel)

pasta

(Menge für zwei Personen)

250g Pasta
150g Seespargel
1 große Karotte
1 große Zwiebel
100 ml Sahne
1 TL Orangengelee
1 EL Butter
Pfeffer, Öl, Parmesan

Den Seespargel kurz blanchieren.

Die Zwiebel in halbe Ringe schneiden, die Karotte schälen und mit dem Gemüseschäler in feine lange Scheiben schneiden. Beides in etwas Öl anbraten (die Zwiebeln zuerst), wenn die Karotten weich werden, die Butter dazu geben. Den Seespargel ebenfalls in die Pfanne geben und kurz mit andünsten.

Mit der Sahne ablöschen, leicht einköcheln lassen, dann das Gelee in der Soße schmelzen. Mit etwas Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln kochen und kurz durch die Soße ziehen, dann auf einem Teller anrichten, und nach Lust und Laune mit grob geriebenem Parmesan bestreuen.

Vorsicht, der Seespargel ist extrem salzig (deshalb auch das Gelee, um das durch die Süße und die Fruchtsäure wieder etwas auszugleichen), da braucht man – zumindes für meinen Geschmack – kein Salz mehr beim blanchieren noch später im Gericht.

Die schwarzen Spaghetti sind nur Show, die hatte ich zufällig noch im Schrank für was anderes, da aber nicht gebraucht, deshalb kamen sie jetzt zum Einsatz.

Und mmmmmmhhhhhhh, ich find Seespargel immernoch ziemlich cool, da werd ich jetzt sicherlich öfters was damit machen! :)

About these ads

2 Kommentare

  1. Seespargel, kannte ich überhaupt nicht. Und warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah, oder so. ;-)

    Merci für deine Teilnahme am Event.


  2. Der ist auch unter gefühlten hundert weiteren Namen bekannt. ;) Evtl. kennst du ihn ja als “Queller” oder “Salicornia” oder “Friesenkraut”?



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: