Archive for Mai 2010

h1

Jubiläums-Blog-Event LVI: Brunch & Giveaway

10.05.2010

Jubiläums-Blog-Event LVI - Brunch & Giveaway (Einsendeschluss 15. Mai 2010)Da ich die letzten Tage/Wochen eigentlich fast nur unterwegs war, und auch noch weiter bin, hab ich schon befürchtet, ich schaffe es nicht, ausgerechnet beim Jubiläums-Blog-Event von zorra mitzumachen. Das hätte mich ja massiv geärgert! 🙂

Für was dem Anlaß entsprechend aufwändiges hats aber leider zeitlich trotzdem nicht gereicht, deshalb stell ich nur die Zutaten für ein

Fry-up

aufs Buffet.

Alles Liebe an zorra und alle Teilnehmer des Blog-Events, aufs nächste Jahr! 🙂

h1

Jubiläums-Blog-Event LVI: Fry-up

10.05.2010

(Hauptartikel)

Bacon
Bratwurst
Tomaten
Champignons
Bohnen in Tomatensauce
Eier
Toast
Butter

Den Backofen auf ca. 75° vorheizen.

Etwas Butter in eine Pfanne geben, den Speck und die Bratwurst darin auf mittlerer Hitze braten und dann im Backofen warmstellen. In der gleichen Pfanne (damit das Fett von Wurst und Bacon mit aufgesaugt werden) mit noch etwas Butter die Champignons und Tomaten braten, ebenfalls warmstellen. Das Toastbrot mit nochmal Butter in die Pfanne geben, braten/fritieren, und wieder warmstellen.

In der Zwischenzeit die Bohnen in einem kleinen Topf erwärmen.

Zu guter Letzt das Ei mit – ihr ahnt es 😉 – Butter in der Pfanne zu einem Spiegelei braten. Alles zusammen servieren.

Das Ganze ist ziemlich üppig (no suprise here 😀 ), aber schmeckt einfach echt toll zusammen. Allein der Toast, der  die verschiedenen Bratensäfte in sich aufsaugt, ist es Wert, die ganzen Zutaten vorher in einer Pfanne zu braten. 😉 Ergänzen könnte man es noch mit Hash Browns und/oder Black Pudding (die kommen dann am Anfang mit in die Pfanne), aber letzteres habe ich hier nicht bekommen und ich bin von beidem auch nicht so wirklich der Fan.

Und grundsätzlich gilt für die Zubereitung –  wie ich auf einer Seite so treffend gelesen habe – „It’s called ‚Fry-up‘ for a reason!“, also nicht mit der Butter sparen! 😉