h1

Blog-Event LVIII: Tangerine Chicken

14.07.2010

(Hauptartikel)

250g Hähnchenfilet
1 EL Mehl
1 TL Knoblauchpulver
1/2 TL Cheyennepfeffer
etwas Salz
etwas getrockneten Thymian
1 Zwiebel
1 Stückchen Ingwer (so ca. 20-30g geschält)
1 Paprika
25 ml Sherry
25 ml Sojasoße
ca. 2 Mandarinen, davon 50ml Saft auspressen und von einer die Schale abreiben
Öl zum Braten

Reis

Mehl und die trockenen Gewürze mischen, das in Stücke geschnittene Huhn darin wenden.

Die Zwiebel in Streifen schneiden und zusammen mit dem Ingwer bei hoher Hitze anbraten, dann das Huhn dazu geben. Wenn das Huhn anfängt, Farbe zu bekommen, den in Streifen geschnittenen Paprika dazugeben. Wenn der anfängt, weich zu werden, die Mandarinenschale dazu und mit den flüssigen Zutaten ablöschen. Etwas einköcheln lassen und mit Reis servieren.

—-

Die Herausforderung bei diesem Rezept war ja in erster Linie, Mandarinen – und auch noch ungespritzte – im Hochsommer zu bekommen. Auf so Details wie die Subspezies „Tangerine“ hab ich schon gar keinen Wert mehr gelegt – wobei ich mir eh nicht sicher bin, ob in Amiland Tangerinen nicht auch als genereller Begriff gesehen werden, wie bei uns eben Mandarinen. In einem Feinkostladen wurde ich dann Gottseidank fündig.

Das Rezept ist ein „Gefällt mir so am Besten“ von allem, was Google hergegeben hat. Das ist wohl auch wieder eins der Rezepte, wo man 10 Leute fragt, und 15 Antworten bekommt!😀

Ich hoffe, Sheldon würde diese Variante als „Tangerine Chicken“ akzeptieren, und er hat sein Bett wieder für sich…😉

One comment

  1. This is my spot!



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: