Archive for Oktober 2010

h1

Blog-Event LXI: The Real Deal

11.10.2010

Blog-Event LXI -The Real Deal (Einsendeschluss 15. Oktober 2010) Ok, ich gebs zu, das Thema diesen Monat von Schnick Schnack Schnuck ist so gar nicht meins. 😀

Was „Fertigfutter“ angeht, bin ich nicht sonderlich empfindlich, im Endeffekt hab ich damit kochen und backen gelernt. Meine Mom mußte neben Bauernhof und Haushalt von 8 Personen jeden Tag für ca. 10-12 gute Esser kochen, und Tütensuppen und XYZ-Fix-Päckchen haben da einfach viel geholfen.

Deswegen hab ich mich auch schwer getan, was zu finden, wo ich „iiiihhh, da ist ja lauter ekliger Kram drin, das mach ich lieber selber“ sagen könnte, weil ich da sehr tolerant bin. Hauptsache, es schmeckt. 😉

Worauf ich im Moment aber tierisch abfahre, sind Reiscracker (ja, genau die Teile, wo jeder meint, die schmecken nur nach Pappe 😀 ), hin und wieder gerne auch die Variante mit Schokolade obendrauf. Und da kam mir dann Gottseidank die Idee, hey, DIE könnte ich doch mal selber machen, dann kann ich selber entscheiden, welche Schokolade ich nehme, und die dann auch noch würzen und meinem Geschmack anpassen:

Schoko-Reiscracker

Ich hoffe, das geht in Ordnung so, und genügt den Ansprüchen des Events. 🙂

h1

Blog-Event LXI: Schoko-Reiscracker

11.10.2010

(Hauptartikel)

Reiscracker
Schokolade, bei mir Zartbitter und weiße Schokolade zum dekorieren
Gewürze, bei mir Zimt, Kardamom, Nelken, Chili, Vanille

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit den gemahlenen Gewürzen vermengen. Ich habe auf 100g Schokolade 1/2 TL Zimt, jeweils eine Prise Kardamom, Nelken und Chili und das Mark von einer Vanilleschote genommen. Die Reiscracker damit bestreichen. Je nach Dicke der Schokolade reicht die Menge an Schokolade für ca. 10-12 Stück.

Mit geraspelter weißer Schokolade bestreuen und die Schokolade fest werden lassen.

Am besten bewahrt man die Cracker in einer Metalldose auf, noch besser ist, man ißt sie möglichst schnell, da sie irgendwann auch zäh werden. 😉