Archive for November 2010

h1

Blog-Event LXII: Festliche Champagnermenüs

15.11.2010

Blog-Event LXII - Festliche Champagnermenüs (Einsendeschluss 15. November 2010)
Wie damals schon beim Portwein-Event hatte ich auch bei dem von Wolf von Hausmannskost 2.0 diesen Monat ausgerufenen Event das Problem, daß ich ja keinen Wein bzw. Sekt trinke. Und mich dementsprechend auch Null auskenne, was man mit den Produkten in der Küche so anfangen kann, was damit geht und was nicht. Aber den Event ganz auslassen ist ja auch langweilig, deswegen gibt es den Sekt/Champagner einfach nur als „Beilage“, und da dann auch in kleiner Dosis:

Winterliches Beerengelee mit Champagnersahne

„Champagner“ ist natürlich zumindest in meinem Fall übertrieben, weil klar, nachdem ich sowas nicht trinke, hätte sich es auch nicht gelohnt, da eine ganze Flasche zu kaufen. Ganz davon abgesehen, daß ich ja wie oben geschrieben eh nicht gewußt hätte, welche Marke gut ist und welche nichts taugt.

Aber es klingt einfach besser. 😉

Advertisements
h1

Blog-Event LXII: Winterliches Beerengelee mit Champagnersahne

15.11.2010

(Hauptartikel)

400g gemischte Beeren (bei mir eine Tiefkühlmischung)
1 TL Zimt
1/2 TL Kardamomsamen
3-4 Nelken
2 EL brauner Zucker
1 EL Honig
ca. 100ml Wasser
6-7 Blätter Gelatine

Die Beeren mit den restlichen Zutaten zusammen aufkochen und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit dem Mixstab pürieren und durch einen Sieb streichen, falls nötig nochmal mit Honig nachsüßen.

Die Gelatine einweichen und in dem noch warmen Obstpüree auflösen. In eine flache Form giesen und (am Besten über Nacht) im Kühlschrank fest werden lassen.

1 Becher Sahne
Zucker nach Geschmack
50ml Champagner/Sekt
1 Päckchen Sahnesteif

Die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif fest aufschlagen, dann vorsichtig den Sekt unterrühren.

Das Gelee in Scheiben schneiden und mit der frisch geschlagenen Sahne sofort servieren, nach Belieben z.B. mit geraspelter weißer Schokolade dekorieren.

Die Sahne wird durch den Sekt wieder sehr schnell flüssig, wer das vermeiden will, kann natürlich auch bei der Creme mit Gelatine arbeiten. Ich mag Sahne aber so halbflüssig sogar eigentlich lieber. 🙂