Archive for Juni 2010

h1

Guten Abend! (40)

30.06.2010

Was sonst… 😉

Pink – Dear Mr. President

Advertisements
h1

Dear Mr. President

30.06.2010

Ich find das mit der Wahl zum Präsidenten ja grad brutal spannend – fast besser als jeder Fussballkrimi! 😀

Klar, persönliche Schlappe für Merkel und Westerwelle, aber eigentlich auch ein Zeichen, daß nicht alle CDU/CSU- bzw. FDP-Typen doof sind. Ich finde es eigentlich eher positiv, daß es da ein paar Leute* in deren Reihen gibt, die noch den Begriff „Volksvertreter“ ernst nehmen, und den Menschen wählen, den laut Umfragen das Volk auch will.

Gefällt mir, und vielleicht ist in dem Land ja doch noch nicht alles verloren. 🙂

* Wobei ich mir jetzt nicht die Naivität erlaube und denke, daß das wirklich welche von den Bundestagsabgeordneten sind, ich tipp da eher auf die Wahlmänner und -frauen aus der Ecke.

h1

Guten Abend! (39)

22.06.2010

Ryan Adams – Desire

h1

Guten Abend! (38)

16.06.2010

„Sex, Jimmy?“ – „Sex, Terry.“

The Commitments – In The Midnight Hour

h1

Blog-Event LVII: Essen für Unterwegs

14.06.2010

Blog-Event LVII - Essen für unterwegs (Einsendeschluss 15. Juni 2010)Stefanie von Hefe und Mehr treibt es im Frühling (oder das, was er dieses Jahr wohl sein soll) nach draußen, sie möchte „Essen für Unterwegs“ für den aktuellen Kochevent.

Da ich seit dem Wegfall unserer Kantine ja mein Essen eigentlich immer von daheim mitnehme, bin ich bei dem Thema gut  mit dabei. 🙂 Leider gibts die kleine Einschränkung, daß es kalt essbar sein muß. Ich habe mich allerdings innerhalb der letzten knapp zwei Jahre zur Freundin der Mikrowelle entwickelt und koche mir Mittag damit immer was leckeres aus Vorgekochtem (Nudeln, Reis, Fleisch, was einfach nur warm gemacht wird) und Frischem (Gemüse in allen Formen und Variationen, entweder so, wie es ist, oder gedünstet in der Mikro).

Also greife ich in dem Fall einfach auf Altbewährtes zurück –  war eine gute Gelegenheit, meine Förmchen mal wieder auszupacken – und somit gab es heute

Onigiri

als Mittagessen.

Mahlzeit! 🙂

h1

Blog-Event LVII: Onigiri

14.06.2010

(Hauptartikel)

Rundkornreis, Reisessig, Salz, Zucker
Kräutermischung

Thunfisch (aus der Dose)
Radieschen
Salatgurke (aber ich bin kein Meerschweinchen! 😀 )
Ingwer
Sojasoße

Mit dem Reis, Essig, Salz und Zucker Sushi-Reis kochen. Für den optischen (und auch geschmacklichen) kleinen Kick habe ich nach dem Kochen noch eine großzügige Portion Asiakräuter (gefriergetrocknete Mischung) unter den Reis gerührt.

Die restlichen Zutaten klein hacken und mit etwas Sojasoße vermischen.

Aus dem Reis Onigiri formen (entweder mit besagten Förmchen, oder die Profis mit der Hand 😉 ) und mit dem Gemüse füllen.

Die Mengenangaben waren hier eher schwierig,  der Reis war eine Tasse, Essig, Salz und Zucker mach ich nach Bauchgefühl. Gurke, Radieschen und Thunfisch waren grob 1:1, Ingwer ein kleines Eckchen.

h1

Guten Abend! (37)

13.06.2010

Dann lasse mer uns ma überrasche, ne? 🙂

Sportfreunde Stiller – 54-74-90-2010