Archive for Januar 2009

h1

Bitter

30.01.2009

Ich hab letztens meine Liebe zu Poker entdeckt. Also nur lokal auf der Kiste gegen den Computer oder in der Runde mit Freunden, auf keinen Fall um Geld (dazu spiel ich zu Kamikaze! 😀 ).

Auf jedenfall hatte ich gerade zum ersten Mal nen Straight Flush. Ich hatte den 2er, die 3, 4, 5 und 6 lagen auf dem Tisch. Mein Gegner hat angefangen, Geld auf den Tisch zu legen – nicht übermäßig  viel – also bin ich mit den Karten natürlich ohne mit der Wimper zu zucken All-In.

Und dann hat die Sau den 7er dazu!

*argh*

Advertisements
h1

Gar kein Problem!

22.01.2009

Die Aussagen auf diesem Bild sind ja durchaus korrekt:

Frauen werden durch den Feminismus dazu ermutigt

– Missbrauch (egal in welcher Form) in einer Beziehungen nicht stillschweigend hinzunehmen sondern die Konsequenzen zu ziehen,
– selbst zu entscheiden, ob sie schwanger werden/sein wollen,
– sich nicht von religiösen Regeln bevormunden zu lassen,
– ihr Geld selbst zu verdienen und damit zu machen, was sie möchten,
– ihren Partner/ihre Beziehung selbst zu wählen.

Passt doch! 😀

h1

Blog-Event XLI: Räuchern gestattet

14.01.2009

Blog-Event XLI - Räuchern gestattet Das von Veronique für diesen Event gewählte Thema „Räuchern gestattet“ war ja eher wieder schwierig für mich. Ich war schon kurz davor, ne Tasse Tee und ne brennende Kippe in nem Aschenbecher als „Rezept“ einzureichen (hey, ist immerhin mein Standardfrühstück!). 😀

Aber nachdem auch einfach die Verwendung von schon „fertig“ geräucherten Produkten erlaubt wurde, hab ich gerade nochmal die Kurve gekratzt und kann eins meiner Standardgerichte anbieten:

Pasta mit Räucherlachs und Speck

Vielleicht nicht unbedingt spektakulär (man merke, daß ich sehr bewußt auf den Klischee-Namen „Lachsspaghetti“ verzichtet habe 😉 ), aber definitiv Regelkonform und auch sehr lecker. 🙂

h1

Blog-Event XLI: Pasta mit Räucherlachs und Speck

14.01.2009

(Hauptartikel)

pasta

1 mittelgroße Zwiebel
50g geräucherter Bauchspeck
200g Räucherlachs
100g Milch
100g Kokosmilch
200g stückige Tomaten aus der Dose
1 TL Tomatenmark
Basilikum, Pfeffer, Paprika, Honig

Zwiebel und Speck in Würfel schneiden. Den Speck etwas auslassen, dann zusammen mit der Zwiebel anbraten. Wenn die Zwiebeln goldbraun sind, den in Würfel geschnittenen Lachs dazugeben und ebenfalls mit anbraten. Mit der (Kokos-) Milch ablöschen, etwas einkochen lassen, dann die Tomaten und das Tomatenmark dazugeben und aufkochen lassen. Mit Basilikum, Pfeffer, Paprika und einem Schuß Honig abschmecken.

Pasta für 2-3 Personen kochen und mit der Soße servieren.

Das Gericht ist mal wieder aus einem „oh, hab ich noch übrig“ (Speck und Räucherlachs von einem ausgiebigeren Frühstück für Gäste) entstanden, und als für gut empfunden zu meinen Standardgerichten gewandert.

Die (Kokos-) Milch kann man auch durch Sahne ersetzen, aber durch den Speck und den Lachs ist das Gericht IMHO fett genug, außerdem mag ich die leichte Süße der Kokosmilch an der Stelle sehr gerne.

Salz zum abschmecken brauch ich bei diesem Gericht nicht mehr, im Gegenteil, ich achte auch drauf, daß in den Tomaten kein Salz mehr drin ist. Auch hier reichen für mich der Speck und der Lachs.

h1

Wenn man das Gefühl hat…

12.01.2009

… daß der Rotz in der Nase gerade fest friert, weiß man, daß es verdammt zu kalt ist!

h1

*gna*

05.01.2009

Also im Moment macht hier das Schreiben nicht so wirklich Spaß.

Ich hab Verzögerungen wie damals zu meinen besten 14.4er-Modem-IRC Zeiten. Und wenn man ziemlich schnell mit zehn Fingern tippt, ist es reichlich öde, wenn man erstmal drauf warten muß, daß die einzelnen Zeichen auch am Bildschirm ankommen.

Gehts nur mir so oder ist das bei euch auch so gähnend langsam? Und hätte jemand ne Idee, woran es liegen könnte? Browser ist aktuell, Kiste ist in Ordnung (*aufholzklopf* 😀 ), und das Phänomen tritt auch nur hier auf. Und es ist gscheid gscheid nervig.