Archive for 29. Juli 2008

h1

No Change!!!

29.07.2008

Nun bin ja ich schon nicht der große Held, wenns darum geht, Veränderungen wegzustecken. Gegen meine Katzen bin ich aber wohl flexibel wie ein Gummiseil.

Ich hab heute neue Schälchen fürs Katzenfutter gekauft, Porzellan statt Plastik, türkisblau statt bisher dunkelblau. Jetzt hab ich die ihnen gerade das erste Mal hingestellt, und oh mein Gott, man könnte meinen, ich hätte sie vergiften wollen. Vorsichtig haben sie sich jetzt milimeterweise an die neuen Schüsseln rangewagt, immer bereit, doch noch sicherheitshalber die Flucht zu ergreifen.

Naja, der Hunger wird sie überzeugen, daß sie die neuen Schalen nicht umbringen werden. Dumpfbacken. 🙄

Werbeanzeigen
h1

RED, WHITE OR SWISS: Pasta rot/weiß

29.07.2008

Swiss National Day - Red, white or SwissDer Event von Zorra zum Schweizer Bundesfeiertag war für mich die willkommene Gelegenheit, mich nochmal an gefärbter Pasta zu probieren. Diesmal wollte ich aber kein Risiko eingehen, also habe ich statt einfachem Rote-Beete-Saft „richtige“ Rote Beete, gekocht und püriert, genommen. Und natürlich gibt es dazu, passend zur Schweiz, eine Käsesoße.

Nudelteig

150g Rote Beete, gekocht und püriert
100 g Hartweizengrieß
250 g Spätzlemehl
2 Eier
4 EL Olivenöl

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Nudelteig kneten, evtl. Unterschiede im Mehl oder beim Flüssigkeitsgehalt der Roten Beete durch weiteres Mehl bzw. Wasserzugabe ausgleichen. Der Teig sollte fest, aber geschmeidig sein. Den Teig etwas ruhen lassen, dann mit der Nudelmaschine oder von Hand ausrollen und in Streifen schneiden.

Die Nudeln antrocknen lassen und dann in Salzwasser ca. 4 Minuten (je nach Dicke) kochen lassen.

Soße

1 große Zwiebel
1 große Knoblauchzehe
ca. 150ml Milch oder Sahne
ca. 150g Schmelzkäse
1 Ei
Olivenöl
Parmesan

Zwiebeln und Knoblauch würfeln und in Olivenöl anbraten. Milch oder Sahne dazu geben und einkochen lassen. Die Hitze reduzieren und den Schmelzkäse einrühren. Den Topf vom Herd nehmen, das verquirlte Ei darunter rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Die Soße über die Nudeln geben und mit grob geriebenen Parmesan bestreuen.

Und so sah das Ganze dann bei mir aus:

Für den Event habe ich auf Kräuter verzichtet (grün hatte da ja nix zu suchen 😉 ), aber natürlich passen die üblichen Verdächtigen wie Basilikum oder Rosmarin gut dazu. Auch ein großzügiger Löffel Mascarpone ist für die Soße eine gute Idee – wobei sie auch so schon üppig genug ist! 🙂

PS. Das erste, was mir zu diesem Event eingefallen ist, war ja „Pommes rot/weiß“. 😈 😉