h1

Blog-Event XXXIII: Kartoffelecken mit zweierlei Dip

29.03.2008

(Hauptartikel)

aphrodisiaka.jpg

Die angegebenen Mengen reichen für zwei Personen (was auch sonst, bei diesem Event *g*)

Kartoffelecken

6-7 mittelgroße Kartoffeln
ca. 100ml Olivenöl
Kräuter
1 EL Pesto
Salz, Pfeffer

Die Kartoffeln waschen und mit der Schale je nach Größe vierteln, sechsteln oder achteln. Das Olivenöl mit den Gewürzen mischen.

Mangels frischer Kräuter gibt es im Moment bei mir die fertige gefriergetrocknete Mischung „Italienische Mischung“ von Kotányi, auf die ihr gerade tierisch Abfahre. Darin sind Oregano, Bohnenkraut, Majoran, Thymian, Basilikum, Rosmarin und Salbei.

Ein Blech mit dem Öl-Gemisch einstreichen, die Kartoffelecken darauf legen und ebenfalls einstreichen. Im Ofen bei 180° (Umluft) backen, bis sie außen knusprig und innen weich sind. Bei mir hat das ca. 30 Minuten gedauert, nach 15 Minuten habe ich die Ecken umgedreht und nochmal eingestrichen.

Scharfe Tomatensalsa

1 große Zwiebel
1 große Knoblauchzehe
6-7 kleine Tomaten
1 frische scharfe Peperoni
1 EL Pesto
Olivenöl
Brühe
Honig
Kräuter

Die Zwiebel in Stücke schneiden (nicht zu klein) und mit Olivenöl goldbraun anbraten. Den Knoblauch und die Peperoni in kleine Würfel schneiden (danach das Hände waschen nicht vergessen, nicht, daß es später an ungeschickten Stellen Aua gibt – außer natürlich, man steht drauf😈 ) und ebenfalls dazu geben.

Die Tomaten werden auch in grobe Stücke geschnitten und mit angebraten. Mit einem Schuß Brühe ablöschen und durchschmoren lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist.

Mit Kräutern (siehe oben), Pesto und einem kleinen Spritzer Honig abschmecken und etwas abkühlen lassen.

Avocadocreme

1 vollreife Avocado
1 kleine Zwiebel
1 EL Ricotta
etwas Limettensaft
Salz, Pfeffer, Paprika, Zucker

Die Avocado schälen und in grobe Stücke schneiden, sofort mit dem Limettensaft übergiesen und pürieren.

Die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Ricotta unter die Avocadocreme rühren. Mit den Gewürzen abschmecken.

Dieses Gericht sollte hoffentlich alle Anforderungen für einen prickelnden Abend zu zweit erfüllen.

Zumindest dürften alle Sinne etwas von diesem Essen haben: Den verwendeten Zutaten werden aphrodisierende Eigenschaften nachgesagt, die Kartoffelecken liefern durch ihren knusprigen Rand und das weiche Innere ein schönes Beißgefühl, mit rot und grün kommen Signalfarben auf den Tisch und es eignet sich auch prima, um mit den Händen zu essen, was ein sich-gegenseitig-füttern gleich nochmal intimer macht.

Und wie im Hauptartikel geschrieben, passt der Geschmack auch dann, wenn man nicht nur vom Teller essen möchte!😉

3 Kommentare

  1. das klingt anregend und lecker🙂


  2. Wow, das hat was… Scharfe Tomaten und dann die Avocados, lecker! Und wer isst denn nur vom Teller???😉

    Danke fürs Mitmachen!


  3. fingerfood ist sehr sehr erotisch🙂



Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: